Projekt Interim GmbH

Projekt Interim

Projekt Interim bietet flexible Lösungen für temporäre Räume in der ganzen Schweiz.
Datum
31. März 2021
Ansprechperson
Simon Günthard

Die Vorteile

Sie reduzieren Ihre Kosten und schützen Ihre Liegenschaft kostengünstig vor Vandalismus, Missbrauch oder Verfall. Mit Projekt Interim überbrücken Sie Ihre Leerstand zeitlich flexibel und genau bis zum gewünschten Zeitpunkt.

Objekte und Dauer

Im Fokus stehen leere Liegenschaften aller Art, die vorübergehend oder auf Dauer nicht gebraucht werden können.
Es gibt keine minimale Laufzeit. Unsere Projekte dauern von wenigen Monaten bis zu mehreren Jahren. Zudem kann jederzeit verlängert werden.

Das Projekt

Wir bieten zwei Modelle an: Entweder mieten wir direkt von Ihnen das Objekt an oder wir übernehmen für Sie die Verwaltung. Dabei erstellen wir ein individuelles Zwischennutzungskonzept, strukturieren, organisieren, verwalten es und sind Schnittstelle zwischen Ihnen und allen involvierten Parteien.

Die Rolle des Eigentümers

Sie entscheiden als Eigentümer selber, wie weit Sie involviert sein wollen. Projekt Interim übernimmt gerne alle mit der Zwischennutzung verbundenen Arbeiten und Prozesse.


Ablauf Zwischennutzung

Schritt 1

Definition des Dienstleistungsmodells: Anmieten oder Verwalten
Konzepterarbeitung der Zwischennutzung: Besichtigung des Zwischennutzungsobjekts, Analyse der Bedürfnisse des Eigentümers, Offerte.
Ausarbeitung der vertraglichen Regelung: Gebrauchsleihevertrag oder Mietvertrag, je nach Zwischennutzungsprojekt und spezifischen Bedürfnissen des Eigentümers.

Schritt 2

Ausschreibung: über unser Netzwerk an Interessenten via Newsletter und Social Media, bei Bedarf kombiniert mit
gezielter Ausschreibung und Suche.
Sorgfältige Auswahl der Zwischennutzer.
Schnittstelle zwischen Eigentümer oder Verwalter und den einzelnen Zwischennutzern. Wir sind die alleinigen Ansprechpartner für Zwischennutzer.
Abdeckung sämtlicher Bereiche der Zwischennutzung (Organisation, Verwaltung, Überwachung, Zahlstelle).
Vollständiges Facility Management (falls gewünscht).

Schritt 3

Räumung und zeitgenaue Rückgabe der Räume am Ende der Zwischennutzung.
Durchsetzung der diesbezüglichen Vereinbarungen mit Zwischennutzern.


Mehr zum Projekt

ReferenzenFragebogen

JZ, 31.03.2021